FANDOM


Navy CIS ist eine US-amerikanische Krimifernsehserie. Sie wird seit 2003 produziert und es wurden von ihr schon 13 Staffeln produziert. Die dreizehnte Staffel wird derzeit ausgestrahlt.

Navy CIS entstand als Spin-off von JAG – Im Auftrag der Ehre.

HandlungBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Die erste Staffel begleitet den Ermittler Special Agent Gibbs, welcher von seinen Kollegen Anthony DiNozzo und Caitlin Todd, welche in der ersten Folge vom Secret Service zu Gibbs Team wechselt, unterstützt wird. Mit der Hilfe der Forensikerin Abigail Sciuto und dem Gerichtsmediziner Donald Mallard können Gibbs und sein Team zahlreiche Täter überführen. Im weiteren Verlauf der Staffel wird die Figur des Timothy McGee eingeführt, welcher in der zweiten Staffel ein festes Mitglied in Gibbs Team wird. Mit dem wiederkehrenden Auftauchen des Terroristen Ari Haswari wurde der Höhepunkt der Staffel gelegt. Gibbs entwickelt aus seinem anfänglichen Verlangen, den Terroristen zu schnappen, schon fast eine Besessenheit. Jedoch entwischt Ari immer wieder.

Staffel 2Bearbeiten

Zu Beginn der zweiten Staffel wird McGee ein festes Mitglied in Gibbs Team und erstmals in der Intro gezeigt. Tony und Kate ziehen Tim auf und selbst Gibbs ist zunächst schroff und fordernd. In dieser Staffel gerät selbst das Team ins Kreuzfeuer, so wird Dr. Mallard in der Folge Blutiges Puzzle von einem Auftragsmörder entführt. Des weiteren öffnet DiNozzo zum Ende der Staffel in der Folge Todeskuss einen Brief, in dem sich ein weiß-bräunliches Pulver befindet; so wie es sich herausstellt: die Erreger der Lungenpest, mit welcher sich Tony infiziert hat. Kate, welche nicht infiziert wurde, spielt ihrem Kollegen jedoch vor, dass sie ebenfalls erkrankt wäre. Das Team versucht ein Gegenmittel zu finden, letztendlich kann DiNozzo auch gerettet werden, da sich das Bakterium nach mehreren Stunden von selbst zerstört. Der Höhepunkt findet im Staffelfinale Die Rückkehr statt, denn Ari kehrt zurück und versucht Gibbs umzubringen. Letztendlich erschießt er Agent Todd aus großer Entfernung. Die Folge endet damit, dass Todd vor den Augen von Gibbs und DiNozzo stirbt.

Staffel 3Bearbeiten

Die erste Folge der dritten Staffel beginnt mit einer Rückblende, da die NCIS-Agenten um ihre tote Freundin, und Kollegin, Caitlin Todd trauern. Die Jagd auf Ari Haswari beginnt und das Team kommt dem Terroristen näher als sonst. Jedes NCIS-MItglied kommt sehr schwer mit Kates Tod klar, so tritt diese auch immer wieder in Erscheinung und versucht ihren Freunden klar zu machen, dass diese sich keine Vorwürfe machen sollen. Ziva David, eine Mossad-Agentin, wird zur Unterstützung nach Washington geschickt. Sie ist davon überzeugt, dass Ari unschuldig ist. Dass Ari und Ziva Halbgeschwister sind, erfährt Gibbs erst als Ziva ihren eigenen Halbbruder erschießt, denn Ari verschwindet nicht, wie es Ziva gehofft hat, aus den Vereinigten Staaten, sondern stattet Gibbs einen Besuch ab und versucht diesen zu töten. Anschließend wird Ziva David zur Verbindungsoffizierin für den NCIS. Ebenfalls zu Beginn der Staffel wechselt der Direktor des NCIS, Thomas Morrow, zur Homeland Security. Seine Nachfolgerin wird Jenny Shepard, Gibbs frühere Partnerin und Romanze. Gibbs und Jenny führen eine distanzierte Beziehung und verstehen sich sehr gut, obwohl es Jenny manchmal schon schwer fällt, Gibbs Befehle zu erteilen. Im Staffelfinale wird Gibbs von einer Explosion schwer verletzt und fällt ins Koma. Nachdem er erwacht, kann er sich an nichts mehr erinnern, was in den letzten 15 Jahren passiert ist. Nur sein Mentor und Freund, Michael Franks, kann ihm helfen, sich wieder zu erinnern. Letztendlich kann sich Gibbs nach Zivas Besuch wieder an alles erinnern, denn Aris Tod verbindet die Beiden. Nachdem Gibbs sein Gedächtnis vollständig zurückbekommen hat, quittiert er den Dienst, geht in Frühpension und zieht zu Franks nach Mexiko.

Staffel 4Bearbeiten

Zu Beginn der vierten Staffel befindet sich Gibbs bei Mike Franks in Mexiko und das NCIS-Team steht nun unter der Leitung von Anthony D. DiNozzo. Nachdem Ziva David von dem FBI als Hauptverdächtige in einem Mordfall gilt, nimmt diese Kontakt mit Gibbs auf. Nachdem Gibbs Ziva geholfen hat, kehrt er nach Mexiko zurück, doch schon kurze Zeit später wird sein Ruhestand erneut unterbrochen, da er in einem wiederaufgenommenen Fall gebraucht wird. Danach beschließt Gibbs zum NCIS zurückzukehren. Im Verlauf der Staffel nimmt Tony einen Undercover-Auftrag an: Er soll eine Beziehung mit Jeanne Benoit eingehen. Jeanne ist die Tochter eines international gesuchten Waffenhändlers, und durch sie soll DiNozzo an Informationen über ihren Vater kommen. Jedoch verliebt Tony sich während dieses Undercover-Einsatzes in Benoit, welche ebenfalls sehr starke Gefühle für Tony entwickelt hat. Die Direktorin plant in der Folge Zum Greifen nah einen Informanten, der etwas über La Grenouille weiß, zu treffen. Jedoch wird dieser kurz vor dem Treffen erschossen. Dies ist einer der Gründe, warum sich Direktorin Shepard immer mehr darauf fixiert, Grenouille zur Strecke zu bringen. Außerdem scheinen Shepard und Grenouille eine gemeinsame Vergangenheit zu haben. Gibbs versucht erfolglos Shepard zu bremsen und auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen. Das Staffelfinale zeigt DiNozzo und Benoit im Krankenhaus, in welchem die beiden von einem Drogendealer in der Leichenhalle als Geiseln genommen werden. Anthony gelingt es, sich und Jeanne zu befreien, wobei er riskiert, seine Tarnung als Undercoveragent auffliegen zu lassen.

Staffel 5Bearbeiten

In der fünften Staffel explodiert DiNozzos Wagen auf offener Straße. Erst deutet alles darauf hin, dass Tony in diesem saß, aber schnell stellt sich heraus, dass eine andere Person mit dessen Auto gefahren ist. Tony hatte währenddessen ein Treffen mit Jeanne Benoit und ihrem Vater. Ducky findet bei der Obduktion heraus, dass es sich bei der Leiche nicht um Tony handeln kann, da DiNozzos Lungen durch die Lungenpest erhebliche Anzeichen hinterlassen haben. Wenig später taucht DiNozzo im NCIS-Büro wieder auf. Die Jagd auf den Waffenhändler Grenouille beginnt. La Grenouille taucht bei Jenny Shepard auf und bittet sie um Schutz, diese verweigert ihm diesen jedoch. Am Ende der Folge wird Grenouilles Leiche im Wasser gezeigt, jedoch erfährt das Team vorerst nichts von dessen Tod. Erst in der Folge Lang lebe die Königin ermittelt das FBI innerhalb des NCIS wegen des Mordes an Grenouille. Verdächtigt wird vor allem die Direktorin, sowie DiNozzo, welcher von Jeanne als Täter identifiziert wird. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass Jeanne gelogen hat; somit wird Tony entlastet. Mit dem Auftauchen des CIA-Agenten Trent Kort werden die Ermittlungen eingestellt, Gibbs verdächtigt jedoch weiterhin die Direktorin, da er eine Patronenhülse ihrer Waffe mit dem Ballistikbericht verglichen hat. Im weiteren Verlauf wird klar, dass Shepard unheilbar krank ist. In den letzten beiden Folgen der Staffel ermittelt Shepard mit Franks in einem weit zurückliegenden Fall, der sich um den Oshimaida-Code dreht. Jenny in einem verlassenen Diner in der Wüste bei einem Schusswechsel getötet, die Angreifer werden daraufhin von Franks erschossen. Jennys Posten nimmt der stellvertretende Direktor des NCIS, Leon Vance an, ebenso fängt er mit den Ermittlungen an Jennys Tod an. Gibbs wird in den Ermittlungen auf Abstand gehalten, nimmt allerdings Kontakt zu Franks auf, der ihn über die Ereignisse informiert. In Jennys Haus wird die Auftragsmörderin von Franks getötet. Um die Leiche verschwinden zu lassen, wird anschließend das Haus in Brand gesteckt. Dies wird später genutzt, um vorzutäuschen, dass Jenny Shepard in ihrem Haus umgekommen sei. Die wahren Ereignisse werden geheim gehalten. Zum Ende der Folge wird Leon Vance zum neuen Direktor des NCIS und versetzt DiNozzo, Ziva David und Timothy McGee auf neue Positionen. Gibbs erhält ein neues Team.

Staffel 6Bearbeiten

Gibbs arbeitet sein neues Team ein, nachdem alle Mitglieder aus seinem Team versetzt wurden. Das neue Team von Special Agent Gibbs besteht aus Daniel Keating, Michelle Lee und Brent Langer. Bald erfährt Gibbs auch den wahren Grund, warum er ein neues Team bekommen hat. Er erfährt, dass einer dieser Mitarbeiter den NCIS ausspioniert. Nachdem Keating verhört wird, erschießt Agent Lee Langer und beschuldigt dann diesen, der Spion gewesen zu sein. Im weiteren Verlauf der Staffel stellt sich dann jedoch heraus, dass Lee die eigentliche Spionin ist, sie wird von einem ihr unbekannten Mann erpresst, ihm Informationen zu liefern. Letztendlich wird Lee in einem Schusswechsel zwischen dem Erpresser und Gibbs erschossen. Im Laufe der Staffel baut Ziva eine Beziehung mit Michael Rivkin auf. Michael ist ein Mossad Agent, welcher vor allem von Tony kritisch betrachtet wird. Dieser steht der Beziehung skeptisch gegenüber, er befürchtet, dass Michael David ausnutzt. Ziva glaubt das Tony eifersüchtig ist und auch dementsprechend handelt. In der vorletzten Folge kommt jedoch heraus, dass Michael tatsächlich für den Mossad in Amerika spioniert, wobei er unbeabsichtigerweise einen Agenten des Heimatschutzes tötet. DiNozzo geht daraufhin zu Michael, der sich in Davids Wohnung aufhält, und fordert ihn auf, das Land zu verlassen. Daraufhin eskaliert die Situation und Michael greift DiNozzo an, in dem harten Kampf erschießt Tony Zivas Freund. Ziva glaubt nicht dass Tony Michael aus Notwehr erschossen hat. Sie unterstellt ihm, Michael aus einem Gefühl der Eifersucht erschossen zu haben. In der letzten Folge wird DiNozzo in Israel von Davids Vater, dem Leiter des Mossads, zum Tode Michaels verhört. DiNozzo provoziert ihn zu der Aussage, dass Michael in seinem Auftrag gehandelt hat. Dennoch entscheidet sich Ziva, den NCIS zu verlassen und wieder beim Mossad zu arbeiten.

Staffel 7Bearbeiten

Zu Beginn der siebten Staffel wird Ziva David in Afrika von Terroristen gefangen gehalten. Gibbs, DiNozzo und McGee sind dabei, David zu befreien und sie zurück nach Washington D.C. zu bringen. Damit dies gelingt, lassen sich DiNozzo und McGee absichtlich gefangen nehmen. Infolge der Rettung Davids steigt sie beim Mossad aus und kehrt zum NCIS zurück. Dort wird sie zunächst unter Beobachtung gestellt und darf nicht direkt mit dem Team zusammen arbeiten. Als das Vertrauen wieder hergestellt ist, wird sie Staatsbürgerin der Vereinigten Staaten und legt im Staffelfinale ihre Vereidigung ab. Des Weiteren lernt das NCIS-Team den Vater von DiNozzo kennen. Es wird das Verhältnis zwischen Vater und Sohn genauer dargestellt und verdeutlicht. Außerdem erscheint der Vater von Gibbs wieder, der ihn zu Weihnachten besucht. Zudem wird Gibbs in dieser Staffel mit einem Fall, in dem seine Schwiegermutter, die Mutter seiner verstorbenen Frau Shannon, eine Rolle spielt, konfrontiert. Außerdem bietet die Staffel einen neuen Handlungsraum rund um das Drogenkartell, wobei Gibbs mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Abby spielt hier eine große Rolle für die Enthüllung von Gibbs Geheimnis.

Staffel 8Bearbeiten

Die achte Staffel geht nach dem Cliffhanger der siebten Staffel weiter. Da kommt Gibbs am Ende aus Mexiko zurück und besucht die Chefin des Drogenkartells, Paloma Reynosa. Außerdem trifft er auf seinen Vater, der auf seinen Besuch jedoch vorbereitet ist, im Gegensatz zu Gibbs selbst. Nach dem Anschlag bringt Gibbs seinen Vater außer Gefahr, wo Franks ihm wenig später zu Hilfe eilt. Nach der aus Rache getriebenen Jagd wird die Chefin des Kartells erschossen, allerdings nicht durch Gibbs oder Franks, sondern durch ihren eigenen Bruder Alejandro Rivera, was aber so eigentlich nicht geplant war. Dieser wird daraufhin natürlich von Gibbs festgenommen. Gibbs Team bekommt im Verlauf der Staffel den Auftrag, Zivas Vater, den Direktor des Mossad, zu schützen. Dabei kommt es zu einem Hinterhalt, bei dem der Direktor des NCIS, Leon Vance, verletzt wird und ins Krankenhaus kommt. In verschiedenen Rückblenden wird mehr und mehr von seiner interessanten Vergangenheit ans Licht gebracht, u. a. wie er zum NCIS kam und wie er und Gibbs sich zum ersten Mal trafen. Von Anthony DiNozzo erfährt man zum ersten Mal seit dem Beginn der TV-Serie etwas über seine Zeit beim Baltimore Police Department. Außerdem wird das problematische Verhältnis zwischen Ziva und ihrem Vater immer mehr zum Thema. In der Staffel wird zudem auch ein neues NCIS-Team unter der Leitung von Special Agent Erica Jane Barrett eingeführt. Von beiden NCIS-Teams wird der sogenannte Hafenmörder gejagt. Dieser wurde vor Jahren von Leon Vance, Trent Kort und dem aktuellen SecNav in einer Geheimmission zu einem Auftragskiller ausgebildet und sinnt auf Rache. So tötet er im Staffelfinale Gibbs Freund und Mentor, Mike Franks. Barrett wird vom Hafenmörder entführt, da sie die Nichte des SecNav ist. Nach ihrer Befreiung und dem Tod des Hafenmörders tritt der SecNav zurück. Der neue SecNav erteilt Tony einen Geheimauftrag, einen Insider aufzuspüren, der Geheimmaterial verkauft. Dies wird jedoch vor dem Team geheimgehalten.

Staffel 9Bearbeiten

Die neunte Staffel hält viele neue Überraschungen bereit, die nicht immer positiv sind. Zu Beginn wird die Zeit zwischen dem Ende der achten und dem Beginn der neunten Staffel aus Sicht von Anthony D. DiNozzo erzählt und zusammengefasst: Er war, wie er selbst erzählt, anscheinend auf einer Geheimmission, die er vom neuen SECNAV erhalten hatte. Dabei wurde ein weiteres Mitglied aus Erica Jane Barretts Team getötet. Barrett selbst tauchte daraufhin unter. Desweiteren wird in der neunten Staffel erneut die Vergangenheit von Gibbs durchleuchtet. Hierbei werden besonders seine erste und verstorbene Frau und Tochter ein Thema sein. Zudem reist Gibbs unter anderem nach Afghanistan. Gibbs und sein Team jagen besonders am Ende der Staffel einige Bösewichte. Der Fokus liegt jedoch besonders auf einem Terroristen, denn dieser hat mehrere Anschläge auf Schiffe der Navy verübt und später eine Bombe in das Auto von Director Vance eingebaut, um ihn voraussichtlich zu schaden beziehungsweise zu töten. Die Bombe explodiert später direkt vor dem Hauptgebäude des NCIS und schadet tatsächlich mehr Leuten als gedacht. Diese Szene und die darauffolgende, in der Dr. Mallard telefonisch von dem Bombenanschlag erfährt und daraufhin einen Herzinfarkt erleidet, sind der Cliffhanger zur nächsten, zehnten Staffel.

Staffel 10Bearbeiten

Nach dem Bombenanschlag von Harper Dearing in der letzten Folge der neunten Staffel, geht die Jagd auf ihn weiter. Leroy Jethro Gibbs geliengt es ihn zu töten. Ducky hat Probleme nach seinem Herzinfakt nicht mehr zu arbeiten. In der Folge Leroy Jethro wird erklärt, wie Gibbs zu seinem Namen kam. Die Exfrau von Gibbs und Tobias Fornell ist in Die Wildkatze in einen Fall verwickelt und deswegen müssen die drei nun zusammen arbeiten. Zivas Vater und Jackie Vance, die Ehefrau von Leon Vance wurden in der Folge Die Wahrheit hat viele Gesichter von einem Attentäter erschossen. Daraufhin kommt Vance monatelang nicht mehr zur Arbeit und mit seinem Stellvertreter Jerome Craig hat das Team einige Probleme. Am Ende der Staffel klagt Richard Parsons wegen mehrerer Vergehen an, weswegen das gesamte Team von Gibbs den Dienst quitiert und Gibbs einen Sondereinsatz machen muss, damit er nicht vor Gericht kommt.

Staffel 11Bearbeiten

Die elfte Staffel beginnt damit, dass das Team von Leroy Jethro Gibbs versucht sich an ein Leben als Zivilisten zu gewöhnen. Doch dann wird der SECNAV Clayton Jarvis von einer Bombe getötet und das Team erkennt, dass jemand versucht sie umzubringen. Anthony D. DiNozzo reist nach Israel um Ziva David zu finden und sie zu warnen. Nach monatelanger Suche findet er sie in ihrem Geburtshaus, wo sie ihm sagt, das sie ihr Leben ändern möchte. Ziva hat erkannt, als sie die Verlobte ihres Bruders trifft, das sie mit jedem Menschen den sie tötet, Familienmitglieder und Freunde verletzt. Tony fliegt zurück nach Washington DC und lässt Ziva in Israel zurück. In der Mitte der Staffel wurde die neue SECNAV abgehört und das Team arbeitet mit Eleanor Bishop zusammen, einer NSA-Analystin. Am Ende der Folge Teamplayer wird sie in Gibbs Team aufgenommen. In den Episode New Orleans (1) und New Orleans (2) wird ein weiteres Team vorgestellt, das für einen zweiten Spin-Off dienen soll. In der letzten Folge stirbt der Vater von Gibbs, weswegen er nach Stillwater fahren muss, um die Beerdigung vorzubereiten.

Staffel 12Bearbeiten

Bei einer Hotelexplosion in Kairo in der vorletzten Folge stirbt Special Agent Ned Dorneget. In der letzten Folge Kinder des Krieges wurde Leroy Jethro Gibbs angeschossen und liegt im Sterben.

Staffel 13Bearbeiten

Das Leben von Leroy Jethro Gibbs liegt in den Händen des Chirurgen Cyril Taft, nachdem Gibbs in der Folge Kinder des Krieges angeschossen wurde und im Sterben liegt.

In der Folge Verbrannte Erde trifft Anthony DiNozzo wieder auf seine Exfreundin Jeanne Benoit, die ihm und Timothy McGee dabei hilft, entführte Ärzte wiederzufinden, darunter auch ihren Ehemann.

In der Mitte der Staffel erfährt Eleanor Bishop, dass ihr Ehemann eine Affäre hatte. Später erfährt das Team von Donald Mallards totgeglaubtem Halbbruder Nicholas Mallard.

DarstellerBearbeiten

Rollenname Schauspieler Staffel
Special Agent Leroy Jethro Gibbs Mark Harmon 1-
Special Agent Anthony DiNozzo Michael Weatherly 1-13
Probationary Special Agent Eleanor Bishop Emily Wickersham 12-
Special Agent Ziva David Cote de Pablo 3-11
Abigail Sciuto Pauley Parrette 1-
Dr. Donald Mallard David McCallum 1-
Special Agent Timothy McGee Sean Murray 1-
Director Leon Vance Rocky Carroll 5-
Jimmy Palmer Brian Dietzen 1-
Director Jenny Shepard Lauren Holly 3-5
Special Agent Caitlin Todd Sasha Alexander 1-2

TriviaBearbeiten

  • Aufgrund eines Autorenstreiks, gibt es in der fünften Staffel nur 19 Episoden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki