FANDOM


Jonas Cobb, auch bekannt als der Hafenmörder, war ein Auftragskiller, der von Trent Kort von der CIA, NCIS Director Leon Vance und dem SecNav Phillip Davenport in der geheimen Operation "Operation Frankenstein" ausgebildet wurde und nun auf Rache aus war. Cobb tötete als Serienmörder " Hafenmörder " auf der ganzen Welt Marines. In Rota, Spanien im Zuständigkeitsbereich von Agent Erica Jane " E.J." Barrett fing er an. Dann mordete er in Sasebo und Guam und kam schließlich nach D.C. E.J. verfolgte ihn weiter. Seine Vorgehensweise war immer gleich : Die Opfer waren bei der Navy und wurden auf Militärstützpunkten gefunden. Die Kehle war durchgeschnitten, sie waren als Navy Personen von einem höheren Rang als sie selbst eingekleidet, gereinigt und in Plastikfolie gewickelt. Es gab keine Spuren, an den Tatorten platzierte er bestimmte Gegenstände. Bei dem dritten Mord hinterließ Cobb ein geröstete Erdnuss - die im Osten Virginias angebaut werden. Daraufhin kam E.J. Barrett nach D.C. ,wo dann tatsächlich der nächste Mord geschah. Jonas Cobb tötete den NCIS Agent Gayne Levin aus E.J.s Team und auch Gibbs' alten Freund Mike Franks. Cobb entführte erst Ziva und später dann Erica Jane Barrett, die die Nichte des SecNav ist, Trent Kort von der CIA und Jimmy Pallmer. Es gelang dem Team von Leroy Jethro Gibbs und dem SecNav die drei zu retten und den Hafenmörder zu töten.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki