FANDOM


"Für Evan" ist die vierundzwanzigste und somit letzte Episode der neunten Staffel.

HandlungBearbeiten

Vance wurde entführt und Dearing macht die Navy für den Tod seines Sohnes verantwortlich und will sie nun zur Rechenschaft ziehen. Vance erwacht in einem Mausoleum aus der Bewusstlosigkeit und es stellt sich somit heraus, dass er gar nicht wirklich tot war, beziehungsweise ist. Dort liegen die Überreste eines Marines, der zusammen mit Dearings Sohn ums Leben kam. Jimmy überlegt zunächst, seine Hochzeit abzusagen, weil das ganze Team des NCIS nicht dabei sein kann, und er sie gerne alle dabei gehabt hätte. Stattdessen entschließt er sich, seine Verlobte spontan ohne Gäste und Feier zu heiraten, um sich anschließend wieder sehr professionell seinem Fall zu widmen.

Gibbs will Cole darauf ansetzen, ein Treffen mit Dearing zu arrangieren, doch dieser durchschaut sein Vorhaben und kommt nicht. Stattdessen ruft er vom Navy Yard aus an. In dem SUV von Director Vance wurde während seiner Bewusstlosigkeit eine Bombe präpariert, die direkt vor dem NCIS-Gebäude explodieren soll. Als Ducky davon erfährt, erleidet er einen Herzinfarkt, und es ist unklar, ob er diesen überlebt oder nicht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki